Frequently Asked Questions (FAQ)

Hier haben wir für Sie die häfigsten Fragen zu unseren Robotern und unserem Projekt einmal zusammen gefasst.

  • Kann man die Roboter kaufen?
    Ja die Roboter kann man kaufen. Sie werden zu tausenden von der Firma Softabnk Robotics produziert. Allerdings gibt es bisher nur wenige Firmen, die Anwendungen für die Gerä anbieten. Im Bereich Pflege gibt es noch keinen Anbieter solch einer Anwendung.
    Unsere Anwendungen sind für die Forschung bestimmt, benötigen im Betrieb noch immer Spezialwissen und werden durch die Fachhochschule nicht zum Kauf angeboten.
  • Was kostet ein Roboter?
    Die Preise für Roboter hängen stark von den produzierten Stüzahlen ab. Es gibt einfache Spielzuegroboter für hunderte bis tausende Euro. Forschungsmodelle kosten oft mehrere hundert-tausende bis MIllionen Euro. Das von uns eingesetzte Modell Pepper kostet (Stand 2019) ca. 17.000EUR. Die Kosten für Anwendung und Service sind da noch nicht mit inbegriffen.
  • Wie lange hät der Akku?
    Der Akku von Pepper hä mehrere Stunden. In der Regel kann sich tagsüber bewegen und muss Nachts aufgeladen werden.
  • Kann Roboter Pepper auch andere Sprachen?
    Ja. Es gibt verschiedene Sprachen für das Gerät. Viele der wichtigsten Sprachen kann Pepper verstehen und sprechen. Mit Dialekten hat er jedoch so seine Schwierigkeiten.
  • Kann ich einen Roboter im Einsatz sehen?
    Um die älteren Bewohner zu schonen, haben wir keine generllen Besuchsmöglichkeiten des Roboters im Einsatz. Bei begründetem Interesse sind aber Besuche möglich. Wenden Sie sich dazu direkt an die Einrichtung vor Ort.
    Darüber hinaus kann der Roboter natürlich an der Fachhochschule Kiel angesehen werden. Fü kooperierende Partner ist das auf Anfrage möglich.
  • Kann ich einen Roboter mieten?
    Die Fachhochschule Kiel vermietet leider keine Forschungsroboter. Suchen Sie einmal im Internet nach entsprechenden Angeboten.
  • Können Sie einen Vortrag auf unserer veranstaltung halten?
    Ja das können wir. Bitte haben Sie Rücksicht, dass wir regelmäßig solche Anfragen erhalten und nicht alle Wahrnehmen können. Melden Sie sich bitte bei Interesse einige Monate vor Ihrer Veranstaltung per Mail bei uns. Bitte haben Sie verständnis, dass wir themenfremnde Veranstaltungen nur in Ausnahmefällen unterstüzen können.
  • Gibt es Bilder / Videos vom Roboter?
    Für Bilder und Videos, schauen Sie gerne auf unseren Social Media Kanälen vorbei oder werfen Sie einen Blick in unsere Pressefreigabe.
  • Wir würden gerne mit Ihnen kooperieren. Wie geht das?
    Wir freuen uns immer über Kooperationsanfragen. Bitte schicken Sie uns dazu eine Mail. Beachten Sie, dass wir nur eine begrenzte Zahl an Kooperationen eingehn können und diese nach Möglichkeit in erreichbarer Entfernung zu unserem Hochschulstandort liegen sollten.
  • Kann ich meine Abschlussarbeit bei Ihnen schreiben?
    Studierende der Fachhochschule Kiel, können über die beteiligten Professoren sehr gerne Anfragen zu Abschlussarbeitet (Thesis) an uns richten. Studiernde anderer Hochschulen unterst¨zen wir gerne auf Anfrage mit Informationen und Material.
  • Sind die Kursmodule nur für InformatikerInnen?
    Nein. Anwendungsentwicklungen im Bereich der Pflegerobotik bedürfen natürlich auch eine Programmierung. Aber für einen Erfolg sind soziale, phsychologische und therapeutische Disziplinen genauso wichtig. Deshalb arbeiten an unserem Projekt nicht nur InformatikerInnen.
  • Ist der Roboter ein männlich oder weiblich?
    Das ist ein sehr schwieriges Thema. Das darf gerne jeder halten wie er will Sie/Er/Es, alles ist erlaubt. Wir bennen unsere Roboter abwechselnd mit weiblichen und männlichen Namen.
  • Woher stammen die Namen für die Roboter?
    Wir arbeiten hauptsächlich mit demenziell erkrankten Menschen zusammen. Deswegen haben wir als Roboternamen kurze, einfache Namen gewählt, welche die Probanten aus Ihrem Leben kennen. Auf Phantasienamen und außergewöhnliche Namen verzichten wir wenn möglich deswegen vollstädig.